Glas-Fusing

Spricht man heut zu Tage von Glas-Fusing, verbirgt sich dahinter eine ofengeformte Glasgestaltung in ihrer unendlichen Vielfalt. Fusing wird schon seit 2000 Jahren benutzt. Glas-Fusing ist eine moderne Glasverarbeitungstechnik in der Glasgestaltung.

Glas Fusing Produktion

Voraussetzungen sind eine gewisse Experimentierfreudigkeit sowie ein fundiertes Grundwissen. Glas-Fusing ist eine Technik, bei der kompatibles farbiges Glas verschmolzen wird und zu Glaskunst verarbeitet wird. Das Verschmelzen wird mit Hilfe eines speziellen Brennofens gemacht, indem man das Glas bei ca. 800 Grad Celsius brennt. Der Brennvorgang kann je nach Dicke und Durchmesser des Schmelzglases 18 bis 22 Stunden dauern. Dabei wird das Glas soweit erhitzt, dass sich Einzelteile dauerhaft verbinden. Mit Formzuschnitten kann man die Objekte gestalten. Auch zerstörtes Glas und Glaspulver dienen der Gestaltung des Fusings. Die Objekte können nach dem Abkühlen auch weiter veredelt werden z.B. durch Gravieren, Schleifen, Sandstrahlen oder ätzen. Man kann seinen gestalterischen Ideen also völlig freien Lauf lassen.

Fusing wird für Kirchenfenster, Fassadenglas oder auch Türverglasungen verwendet. Mit Fusing kann man auch Schalen, Teller, Lampen, Wandschmuck oder normalen Schmuck herstellen. Ein schöner Farbkontrast durch aufwendige Herstellung.

Entscheiden Sie sich jetzt für die Lösungen von Decor Glas. Für ein individuelles Angebot und Anfragen zu den Möglichkeiten der Gestaltung durch Glas-Fusing, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Aufgrund Ihrer individuellen Anforderungen werden wir Ihnen dann ein entsprechendes Angebot erstellen.

Glas Fusing von Decor Glas
© WFS Decor-Glas GmbH